Kunst im öffentlichen Raum - Einleitungsgedanken für Public Art Wiki

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Begriff des Öffentlichen:

Ein Wiki, als ein um Demokratisierung von Wissen bemühtes Medium, ist ein Forum der Öffentlichkeit par excellence. So liegt es nahe, dessen Anspruch mit den Visionen einer künstlerischen Gattung in Verbindung zu bringen, die spätestens seit den kulturpolitischen Programmen der 70er Jahre für die selben Grundsätze von Demokratisierung und freie Zugänglichkeit steht: Kunst im öffentlichen Raum / oder einfacher im Englischen: Public Art.

Doch längst hat die Platzierung eines künstlerischen Objektes im Außenraum diesen reformerischen Charakter avantgardistischen Vordenkens verloren. Die als „Kunst im öffentlichen Raum“ bezeichnete Kunst im Außenraum versinkt zunehmend in unbeachteter Selbstverständlichkeit des Alltags oder gerät in die Mühlen eines um vordergründigen Spektakel bemühten Marketings. Hier und dort können über Nacht ebenso ehemalige künstlerische Schätze der Öffentlichkeit verschwinden, wie sie an andern Orten zu Bestandteilen marktschreierischer Stadtwerbung verkommen. Und nicht zuletzt nagt der Zahn der Zeit an den Materialien der Kunst, oder aber die Stadt entwickelt sich um ihren ursprünglichen Standort herum zu einem neuen Gefüge, welches ihre ehemalige Ortspezifik in Frage stellt. Eine umfassende Dokumentierung all dieser Werke gibt es nicht, häufig genug verfügen die Städte oder Kommunen nicht einmal über entsprechende Inventare. Heute, nach mehr als 30 Jahre fortgeschrittener Ausstaffierung unserer Städte mit künstlerischen Objekten, stehen wir erstmalig vor der Herausforderung einer Revision dieses inzwischen zum Teil historischen Bestandes.

Zugleich steht das gattungsbestimmende Abstraktum „Öffentlichkeit“ zur Disposition. Der rasante Wandel unserer Gesellschaft hat nicht nur neue Kommunikationsmedien entstehen lassen, sondern auch das Geflecht aus Meinungsbildung und politischen Prozessen neuen Bedingungen unterworfen. Der sogennannte öffentliche Raum ist neu zu bestimmen. Was ist öffentlich am öffentlichen Raum und was macht somit Kunst zur Kunst im öffentlichen Raum? Unsere Wahrnehmung nicht nur des Außenraums, sondern auch der darin platzierten Kunstwerke, hat sich verändert. Eine sich ehemals mutig gebärdende in einer Ladenstraße abgesetzte Drop-Sculpture der 70er Jahre kann heute kaum mehr als wirkliche Auseinandersetzung um „Öffentlichkeit“ gesehen werden. Sie lässt weder Öffentlichkeit entstehen, noch thematisiert sie diese. Dennoch würde sie – solange wir Öffentlichkeit lokal definieren und nicht als Prozess oder Medium verstehen – als Kunst im öffentlichen Raum bezeichnen. Sie wird also auch in dieser Internet-Enzyklopädie ihren Platz finden. Das Publik Art Wiki will diesen skizzierten Veränderungen Rechnung tragen, indem es Grundlagen für den anstehenden Diskurs schafft: Eine sukzessiv sich vervollständigende Bestandsaufnahme sowie ein lebendiges Forum für deren Diskussion.

Martin Henatsch, 01.2007