Heike Ponwitz

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeiten in dieser Bibliothek

Übergang – Nähe und Distanz; Heike Ponwitz

Biografische Angaben

1955 geboren in Luthe/Hannover

lebt und arbeitet in Berlin

1976 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin, Freie Malerei und Grafik, Kunsterziehung, Kunstwissenschaften

1982 Meisterschülerin, seitdem freiberufliche künstlerische Arbeit und Beteiligung an Skulpturenwettbewerben

seit 1986 Lehrtätigkeit an der Hochschule der Bildende Künste Berlin und der Hochschule für Gestaltung Kiel


Wettbewerbe:

Anerkennungspreis für den Entwurf "Der verlorene Ort". Das Unsichtbare sichtbar werden lassen. (mit V. von Hugo); künstlerischer Wettbewerb: Mahnen und Gedenken im Bayrischen Viertel Berlin

2. Preis für den Entwurf "Schattenriss". Ein Schatten aus Stein - ein Haus aus Nichts. Synagoge Haus Wolfenstein Berlin

1. Preis für den Entwurf "Übergang"; künstlerischer Wettbewerb zur Erinnerung und Markierung der ehemaligen Grenzübergänge, Berlin, Standort Sonnenallee (realisiert)

2. Preis für den Entwurf "Vergangenheit ist Gegenwart"; Mahnmal für die Opfer der nationalsozialistischen "Euthanasie"-Verbrechen, Pirna-Sonnenstein, Sachsen


Ausgewählte Literaturhinweise