Ohne Titel; Jim Avignon

Aus Publicartwiki
Version vom 16. März 2007, 13:56 Uhr von WikiSysop02 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotodokumentation

Ort

Berlin-Hellersdorf, Nordfassade des Jugendfreizeitzentrums "East End", Janusz-Korczak-Straße 38 / Tangermünder Straße, 12627 Berlin

in Google Maps anzeigen lassen

Künstlerin, Künstler

Jim Avignon

Technische Angaben

Werktechnik, Material

Wandbild / Fassadengestaltung, Siebdruck auf Folie auf 5mm Metallplatten der Fassadenkonstruktion kaschiert

Maße

ca. 12m x 31m, Gesamtfläche abzügl. Türen und Fenster 325m2

Kurzbeschreibung

Außenwandbild, Comic Motiv, flächig angebracht über die gesamte Nordfassade des Jugendfreizeitzentrums entlang der Janusz-Korczak-Straße

Zeitangabe

Entwurf 1999, Fertigstellung 2000

Inhaltliche Beschreibung

„Das Gebäude des Jugendfreizeitzentrums ist am Rande des Zentrums Helle Mitte gelegen, gewissermaßen am Übergang zum Wohnbereich. Es schließt ein wüst brachliegendes Gelände südlich ab. Die plakative Gestaltungsweise ist von besonderer Fernwirkung und markiert das Gebäude im Dreieck Tangermünder Straße / Janusz-Korczak-Straße.

Die Gestaltung der Fassade soll Bewegung und Aktion der Jugendlichen zum Ausdruck bringen. Gleichzeitig befördert die Wandgestaltung im öffentlichen Raum den Eindruck eines besonders jugendlichen Stadtteils und fügt sich damit den Gestaltungsintentionen der Wohnungsbaugesellschaft Hellersdorf homogen ein.“

Das Bild zeigt eine vielschichtige Landschaft als Bühne für Figuren, die sich in einer Überfallszene beschießen, an anderer Stelle miteinander Tischtennis spieilen oder Platten auflegen. Jim Avignon schafft es mit seinem Entwurf virtuos das komplexe und vielschichtige Leben moderner Menschen in der Stadt mit ein paar flinken Strichen und fluxen Icons auf das Wesentliche zu konzentrieren.

zit. aus: Martin Schönfeld, „06-03 Helle Mitte“ in: „Kunst im öffentlichen Raum - Großsiedlung Hellersdorf“, eine Dokumentation der Kommission für Kunst im öffentlichen Raum des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf, Goldberg-Olsen-Schönfeld-Sommerer. Herausgeber: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Fachbereich Stadtplanung / Fachbereich Kultur und die Kommission für Kunst im öffentlichen Raum des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf, Berlin 2005

Organisatorischer Rahmen, Eigentümer

eingeladener künstlerischer Wettbewerb des Bezirksamts Hellersdorf von Berlin, Abt. Jugend u. Familie - Fassadengestaltung des Jugendfreizeitheims Berlin Hellersdorf - mit fünf Teilnehmern: Jim Avignon, Sivia Beck, M.S. Bastian, Moritz Götze, BKH Guthmann. Jury 29.10.1999: D. Gumm (Grafiker), A. Sommerer (Architekt), T. Goldberg, (Bild. Künstler), H. Ettl (Stadtplaner), S. Kirsten (BzStRin Jugend u. Familie), H. Tille (Vertr. D. Bereichs Jugend u. Familie), Ch. Prietzel (Vertr. D. Jugendlichen Nutzer). Vorprüfung und Durchführung des Wettbewerbs: B. Heinrich, K. Scheel (Stadtplanungsamt Hellersdorf). Eigentümer heute: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Kooperationen

Folientechnik Fa. Rost, Berlin

Architekten Enzmann / Ettel, Berlin

Diskussion

Hier wird die Diskussion zu diesem Titel angezeigt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie oben auf den Reiter Diskussion klicken und Ihre Beiträge auf der Diskussionsseite eingeben. Vielen Dank!

Diskussion:Ohne Titel; Jim Avignon