Walter Womacka

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeiten in dieser Bibliothek

Arbeit für das Glück des Menschen; Walter Womacka‎

Frieden; Walter Womacka‎

Biografische Angaben

geboren am 22. Dezember 1925 in Horní Jiřetín (Obergeorgenthal), Tschechoslowakei; gestorben am 18. September 2010 in Berlin

1946 Meisterschule für gestaltendes Handwerk, Braunschweig (bei Bruno Müller-Linow)

1949 Hochschule für Baukunst und Bildende Künste, Weimar (bei Hans Hofmann-Lederer, Hermann Kirchberger, Otto Herbig)

1951 - 1952 Hochschule für Bildende Künste Dresden (bei Fritz Dähn und Rudolf Bergander)

1959 - 1988 Vizepräsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR

ab 1965 Professor an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

1968 - 1988 Rektor der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

Mitglied der SED


Auszeichnungen:

1957 Kunstpreis der DSF 2. Anerkennungspreis für das Gemälde Rast bei der Ernte

1959 Kunstpreis der DDR für das Gemälde Rast bei der Ernte

1960 Kunstpreis des FDGB für das Gemälde Junge Genossenschaftsbäuerin

1962 Nationalpreis der DDR III. Klasse

1963 Johannes-R.-Becher-Preis

1965 Vaterländischer Verdienstorden in Gold

1966 Erich-Weinert-Medaille

1968 Nationalpreis der DDR II. Klasse für sein künstlerisches Schaffen

1975 Kunstpreis des FDGB

1976 Banner der Arbeit in Gold

1985 Nationalpreis der DDR I. Klasse

2009 Menschenrechtspreis der Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde


Ausstellungen (Auswahl):

Ausgewählte Literaturhinweise