Ulrike Mohr

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeiten in dieser Bibliothek

Signalkugel; Ulrike Mohr

Leuchtfeuer; Ulrike Mohr

Blümerant; MSK7

Biografische Angaben

1970 geboren in Tuttlingen, lebt und arbeitet in Berlin

Studium Freie Kunst / Bildhauerei Kunsthochschule Berlin-Weißensee und Academy of Fine Arts Trondheim, Norwegen

2003 Diplom Freie Kunst / Bildhauerei, Kunsthochschule Berlin-Weißensee

2004 Meisterschülerin bei Prof. Inge Mahn und Prof. Karin Sander, Kunsthochschule Berlin Weißensee

2004 - 2009 Künstlerinnengruppe MSK7

2005 NaföG, Nachwuchsförderung, Stadt Berlin


Auszeichnungen:

2010 Artist in Residence, Solyst, S-A-I-R, Dänemark

2010 Artist in Residence, Künstlerdorf Schöppingen

2009 Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds

2008 Projektstipendium Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Münsterland

2007 Istanbul-Stipendium, Kulturaustausch Berliner Senat

2005 goldrausch Künstlerinnen Projekt, Berlin

2003 Mart Stam Förderpreis, KHB Berlin


Einzelausstellungen (Auswahl):

2011 Standing on a surface, mit Jens Axel Beck, Danske Grafikere, Kopenhagen

2010 Wälderwärts, mit Bettina Hackbarth, Junge Kunst Wolfsburg

2010 Lost Panorama, mit Susanne Weck, The Velaslavasay Panorama, Los Angeles, USA

2009 Kreis Vermessung, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Münsterland

2008 In Form eines langen Streifens, Cluster, Berlin

2007 Definitionen, Kunstverein Hildesheim

2006 Restgrün, Palast der Republik, Berlin

2003 750 Kiefern in militärischer Anordnung, Konversionsgelände Wünsdorf

2002 Versuchsanordnung, KünstlerGärten und ACC Galerie, Weimar


Gruppenausstellungen (Auswahl):

2011 gehen blühen fließen. Naturverhältnisse in der Kunst, Stadtgalerie Kiel

2011 Wilhelm Reich | Ayn Rand, Galerie Essays & Observations, Berlin

2010 Schwarz und Weiß, Galerie Zink, München

2010 Aktuelle Dialoge, Galerie „Y“, Minsk, Belarus

2010 L´unico / The Only One, Trieste Contemporanea, Triest, Italien

2010 Derridas Katze ... que donc je suis (à suivre), Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin

2009/10 Zeigen. Eine Audiotour by Karin Sander, Temporäre Kunsthalle, Berlin

2009 Niemand mehr dort, wo er hinwollte, Palazzo Stelline, Goethe-Institut Mailand, Italien

2009 Shared.Devided.United, mit msk7, Neue Gesellschaft für Bildenden Kunst, NGBK Berlin und Kunstverein Hildesheim

2009 Berlin / Istanbul, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin

2009 urgent urban ambulance, uuuuuuuaaaah, Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin

2009 Zwischen Ankunft und Abfahrt, BM/Suma, Istanbul, Türkei

2009 Pilotprojekt Auwiesen, Festival der Regionen, Linz, Österreich

2008 When things cast no shadow, 5. Berlin Biennale für Zeitgenössische Kunst

2008 Natural Relations, Galerie Skuc, Ljubljana, Slowenien

2007/08 Spekulationen, Ausstellungsreihe Skulpturenpark Berlin_Zentrum

2007 Achtung Sprengarbeiten, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, NGBK, Berlin

2007 Capital, Skånska hypoteksföreningen, Lund, Schweden

2007 Lost Panorama, mit Susanne Weck, Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

2007 Unfinished, BM/SUMA Contemporary Art Center, Istanbul, Türkei

2007 Transrobota, 7th Biennial of Contemporary Art, Szczecin, Polen

2007 I ́m longing for … , Symposium, Iranian Artists Forum, Teheran, Iran

2007 Blümerant, Temporäre Installation, mit msk7, Gendarmenmarkt, Berlin

2006 Ping Pong: Grenzbewegung N-S-O-W, Mobile Ausstellung, mit msk7, Südkorea

2006 Vom Krieg, mit Susanne Weck, Kunstverein Tiergarten / Galerie Nord, Berlin

2005 Polished, Goldrauschausstellung, Kunstraum Kreuzberg / Bethanien, Berlin

2005 Maßnahme am Normalnull Berlins: eine Rechenaufgabe mit offenem Ende, mit Katinka Bock

2004 RaumFahrt, Mobile Ausstellung, mit msk7, 1. Biennale Łódź, Polen

2004 anders laufen / Leerstelle, kuratiert von Wolfgang Krause Galerie o zwei, Berlin

Ausgewählte Literaturhinweise

When things cast no shadow,Hrsg. Adam Szymczyk und Elena Filipovic, JRP|Ringier, ISBN 978-3-905829-58-7

Skulpturenpark Berlin_Zentrum.Hrsg. KUNSTrePUBLIK, Verlag Walther König, ISBN 978-3-86560-835-2

dérive, Zeitschrift für Stadtforschung, N° 40/41, ISSN 1608-8131

110 m / Handbuch zur Kreis Vermessung, Hrsg. Kunsthaus Kloster Gravenhorst, ISBN 3-926619-82-1

Definitionen, Ulrike Mohr, Kunstverein Hildesheim, Texte von Elke Falat, Sabine Mila Kunz und Harry Walter, Kerber Verlag, ISBN 978-3-86678-151-1

Transrobota, 7th Baltic Biennial of Contemporary Art, Museum Narodowe, Texte von Christoph Tannert, Urban Art, u.a.

Achtung Sprengarbeiten, NGBK Berlin, Texte von Christoph Tempel, Shirin Homann-Saadat, …

Lost Panorama, Deutsch-Russisches Museum Berlin_Karlshorst

Schulschluss – ein Prozess am Standort Kastanienallee 82, 2002-2005, Hrsg: Wolfgang Krause / Peter Müller, Vice Versa Verlag

Wer ist die Kunst? Funktion und Selbstverständnis, Kunstverein Hildesheim, Hrsg: Thomas Kaestle, Kerber Verlag

Goldrausch 2005, Ulrike Mohr, Text von Georg Winter, ISBN 3-937476-47-4

Weblinks

Homepage von Ulrike Mohr