Thomas Ruff

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeiten in dieser Bibliothek

Universitätsbibliothek; Thomas Ruff

Biografische Angaben

geboren 1958 in Zell am Harmersbach, Schwarzwald

1977-85 Studium an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf bei Prof.Bernhard Becher

1982 Meisterschüler von Prof. Bernhardt Becher

1987 Förderpreis des Kulturkreises im Bund Deutscher Industrieller

1988 Förderungspreis des Landes NRW

1989 Erster Deutscher Photopreis

1990 Anwendung von Computertechnik in der Fotografie

1999 Professur für Photographie an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf

2000-2006 Leitung der ehemaligen Becher-Klasse für Fotografie an der Akademie in Düsseldorf

2003 Veröffentlichung des Foto-Bandes „Nudes“

Thomas Ruff lebt in Düsseldorf


Auszeichnungen:

1988 Förderungspreis des Landes Nordhein-Westphalen für junge Künstler

1990 Dorothea von Stetten-Kunstpreis

2003 Hans-Thoma-Preis, Hans-Thoma-Museum, Bernau


Einzelausstellungen (Auswahl):

1981- München, Galerie Rüdiger Schöttle

1987 Paris, Galerie Crousel - Robelin

1988 "Porträts", Velbert, Museum Schloß Hardenberg, Frankfurt a. M., Portikus

1988 Toronto, Ydessa Hendeless Art Foundation/CN

1989 "Porträts-Häuser-Sterne", Sted. Museum Amsterdam/NL

1991 Bonner Kunstverein, Arnsberg, u.a.

1998 Contemporary Fine Arts, Berlin

2001 "Thomas Ruff - Fotografien 1979 - heute", Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

2004 "Thomas Ruff - Maschinen und Substrate", Contemporary Fine Arts, Berlin

2007 "Thomas Ruff - Das Sprengelprojekt", Sprengel Museum Hannover


Ausstellungsbeteiligung(Auswahl):

1982 "Work by young German photographers", New York, Art Galaxy/USA

1984 "Von hier aus", Düsseldorf, Messehallen

1986 "Reste des Authentischen", Essen, Mus. Folkwang

1988 "BiNationale", Düsseldorf, Kunstverein, -halle und Kunstsammlung NRW; Boston, Museum of Fine Arts

1988 "BILDER-Denda, van Ofen, Ruff", Krefeld, Museum Haus Esters

1988 „aperto '88“, 43. Biennale Venedig/IT

1988"Die Macht des Alters - Strategien der Meisterschaft“, im Deutschen Historischen Museum, Kronprinzenpalais, Berlin; Kunstmuseum Bonn

1989 "Mit dem Fernrohr durch die Kunstgeschichte", Basel, Kunsthalle

1989 "32 Portraits-Photography in Art", Amsterdam, Kunstrai/NL

1989 International Foto-Triennale in Esslingen

1990 New Work: A New Generation at San Francisco Museum of Modern Art/USA

1991 "Aus der Distanz", Düsseldorf, Kunstsammlung NRW

1992 "documenta 9", Kassel

1995 Biennale Venedig/IT

1997 "Positionen künstlerischer Photographie in Deutschland seit 1945", Berlinische Galerie im Martin-Gropius-Bau, Berlin; Kunsthalle Wien

2000 "Contemporary Art from Germany - German Festival in India 2000-2001", National Gallery of Modern Art, Mumbai/Indien

2002 Bienal de São Paulo/Brasilien

2003 "cruel + tender / zärtlich + grausam - Fotografie und das Wirkliche", Museum Ludwig, Museen der Stadt Köln

2006 "click doubleclick - das dokumentarische Moment", Haus der Kunst, München

Ausgewählte Literaturhinweise

„Nudes“ von Thomas Ruff und Michel Houellebecq, 160 Seiten, erschienen bei Schirmer/Mosel Verlag (2006), ISBN 3829600410, ISBN 978-3829600415

„1979 to the Present“ von Matthias Winzen, Per BJ Boym, und Ute Eskildsen von Distributed Art Pub, 272 Seiten, Verlag: Distributed Art Pub (Januar 2004), in englischer Sprache, ISBN 1891024728, ISBN 978-1891024726

"Maschinen / Machines", 96 Seiten, erschienen bei Hatje Cantz Verlag (Dezember 2003), Auflage: Bilingual in englischer und deutscher Sprache, ISBN 3775714235, ISBN 978-3775714235