Kammer im Kunstwerk; Denis Pondruel

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotodokumentation

Ort

Heidenheim a.d. Brenz, ursprünglich vor dem Kunstmuseum, Marienstraße 15, 89518 Heidenheim aufgestellt, steht die Skulptur jetzt auf dem Mätthaus-Voith-Platz, 89522 Heidenheim

in Google Maps anzeigen lassen

Künstlerin, Künstler

Denis Pondruel

Technische Angaben

Werktechnik, Material

Kubus aus Stahlblech, Eisengestänge, Elektro-Motor und Holzstuhl

Maße

Grundfläche des Kubus ca. 2,50 x 2,50 m; Höhe ca. 6,5 m

Kurzbeschreibung

Ein Stuhl, der sich an einer langen Stange befindet, kreist, elektrisch angetrieben, teils durch die Luft und teils durch den Kubus.

Quelle: Valerie Erben, Heidenheim

Zeitangabe

Entwicklung und Ausführung 1997

Inhaltliche Beschreibung

In den Lehrwerkstätten der Voith Unternehmensgruppe entstand Denis Pondruels Stahlplastik. Der Pariser Künstler bringt darin zwei gleichermaßen alltägliche wie skulpturale Elemente - Raum und Stuhl - in einen (im Wortsinn) "verrückten" Zusammenhang. Ein monumentaler Stahlquader beherbergt in seinem Inneren einen kleinen, unzugänglichen Raum, der nur durch schmale Ausschnitte von außen wahrnehmbar ist. Durch diese Ausschnitte bewegt sich ein Stuhl, der an einer langen Stange außerhalb des Quaders befestigt ist. Von einem Elektromotor angetrieben, bewegt sich der Stuhl zu jeder vollen Stunde in Schwüngen bzw. Kreisen durch den Quader und den unzugänglichen Raum in seinem Inneren. Außen und Innen, Raum und Volumen, Statik und Dynamik, Linie und Fläche usw. werden so systematisch verkehrt und damit poetisch verwandelt.

Quelle: Dr. René Hirner; http://www.bildhauersymposion.heidenheim.com

Organisatorischer Rahmen, Eigentümer

Bildhauersymposion Heidenheim, „Werk 97“

Eigentümer: Stadt Heidenheim (gestiftet von der Firma Voith, Heidenheim)

Kooperationen

Das Werk entstand in Zusammenarbeit mit der J.M. Voith AG, Heidenheim

Diskussion

Hier wird die Diskussion zu diesem Titel angezeigt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie oben auf den Reiter Diskussion klicken und Ihre Beiträge auf der Diskussionsseite eingeben. Vielen Dank!

Diskussion:Kammer im Kunstwerk; Denis Pondruel