Heike Mutter

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeiten in dieser Bibliothek

Die demokratische Sozialisation des kreativen Lasters; Ulrich Genth/Heike Mutter

Biografische Angaben

Heike Mutter

1969 geboren in München

1991-95 Studium Kommunikationsdesign an der Fachhochschule für Gestaltung Pforzheim

1995-96 Studium der Medienkunst an der Hfg Karlsruhe/Prof. Marcel Odenbach

1996-01 Studium der Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien Köln/Prof. Jürgen Klauke & David Larcher


Auszeichnungen:

1999 Spiridon Neven DuMont Preis, Köln

2000 Kunstpreis Digitale Bildwelten, Recklinghausen

2000 Chargesheimer Stipendium für Fotografie und Film, Stadt Köln

2001 Transfer/Chilufim, Artist in Residence, Israel

2002 Projektförderung der Filmstiftung NRW für ‚Paralleluniversen’

2003 Residenz am Deutschen Studienzentrum in Venedig

2003 Projektförderung der Kunststiftung NRW für ‚Matkot’

2005 Förderpreis des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler

2006 Förderstipendium für künstlerische Projekte mit gesellschaftlicher Relevanz, Wiesbaden


Einzelausstellungen

2000 Galerie Eberhard Lüdke, Köln

2001 Städtische Ausstellungshalle Hawerkamp, Münster

2001 souffle, Galerie Optica, Montréal

2002 paralleluniversen, Artothek, Stadt Köln


Gruppenausstellungen

1998 kaum kenn ich mich selbst, Internationales Kurzfilmfestival Oberhausen

1999 Masterclass, Monetvideo, TBA, Amsterdam

1999 Parcours, Deutzer Brücke, Köln

1999 ART Cologne

1999 Köln, Kunsthochschule für Medien Köln

2000 FOTO-Esordio, Palazzo d’Expositione, Rom

2000 Digitale Bildwelten, Kunstverein Recklinghausen

2000 wie man sieht..., Museum Ludwig, Köln

2000 Das Unmögliche möglich machen..., Akademie der Künste, Berlin

2000 media model, Kunsthalle Mücsarnok, Budapest

2000 Trennwände, Kunstraum Düsseldorf


Ulrich Genth/Heike Mutter

Einzelausstellungen

2003 Nouophoren, Galerie Vous Etes Ici, Amsterdam

2006 Die Metareflektor-Luftoffensive, Expedition an einen der sichersten Orte der Welt, Kunsthalle Recklinghausen


Gruppenausstellungen

2004 Privatgrün II, Kunst in privaten Gärten, Köln

2004 Europäische Kunsthalle, Auktionshaus Lempertz, Köln

2005 Die solide Wirklichkeit des Bedingten, Skulptur-Biennale Münsterland

2005 Kölnkunst 7, junge Kunst unter 35, Köln

2005 Wir bei HKM, Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg

2005 K4 Galerie, Max Ophüls-Festival, Saarbrücken

2006 Zentrale zur Verwaltung manifester Äußerungsanliegen, Akzente Festival Duisburg in Kooperation mit Designing Truth, Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg

2006 end of season, Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg

2006 Bravia Motion Art, Galerie Gabriele Rivet, Köln

2006 ECHO – Neue Medien/Alte Meister, Wallraf-Richartz-Musuem & Fondation Corboud Köln

2006 Matkot, Artneuland, Berlin

2007 Werke der Preisträger WERK 07 Bildhauersymposion Heidenheim, Kunstmuseum Heidenheim


Werke im öffentlichen Raum

„Die demokratische Sozialisation des kreativen Lasters“, Bildhauersymposion Heidenheim Werk 07

Ausgewählte Literaturhinweise

Bildhauersymposion Heidenheim, Werk 07, ISBN 978-3-929935-30-9