Freiland; Pfelder

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotodokumentation

Ort

Hamburg Freihafen, Zollkanal, Brook, 20457 Hamburg

in Google Maps anzeigen lassen

Künstler

Pfelder

Technische Angaben

Werktechnik, Material

Schwimm-Ponton, Rollrasen 210 qm, Betonplatten, Kunststoff-Gartenmöbel, 74 m Holzzaun, 4 Gartenlampen, E-Kabel 100 m, Hinweisschilder

Maße

7 x 30 m

Kurzbeschreibung

schwimmende Garten-Installation im Zollkanal, Freihafen Hamburg

Zeitangabe

temporär, August 2004

Inhaltliche Beschreibung

Freiland

Das internationale Kunst-Projekt Zoll/Douane im Freihafen Hamburg beschäftigte sich mit dem Thema Grenzen. Zur Eröffnung des Projektes wurde ein schwimmender 30 m langer Garten in den Zollkanal vor der Hamburger Speicherstadt eingeschleppt und dort verankert. Bestehend aus Rollrasen, weißem Gartenzaun, Betonweg und -terrasse mit Plastikmöbeln und vier Gartenleuchten verkörpert er in reduzierter Form den Standard-Eigenheimgarten. Er ist für die Öffentlichkeit nicht betretbar. Es gibt kein Gartentor und der Zutritt ist durch Schilder verwehrt. Der Gartenzaun ist die ultimative Grenze: er schützt das Persönliche, Eigene und grenzt alles Fremde aus.

Organisatorischer Rahmen, Eigentümer

Installation im Rahmen des internationalen Kunstprojekts Zoll/Douane im Freihafen, Hamburg, D 2004

Kurator: Filomeno Fusco

Kooperationen

Arnold Ritscher Pontons GmbH, Jan Philip Scheibe

Diskussion

Hier wird die Diskussion zu diesem Titel angezeigt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie oben auf den Reiter Diskussion klicken und Ihre Beiträge auf der Diskussionsseite eingeben. Vielen Dank!

Diskussion:Freiland; Pfelder