Faulbrunnen; Pfelder

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotodokumentation

Ort

Wiesbaden, Faulbrunnenplatz 65183 Wiesbaden

in Google Maps anzeigen lassen

Künstler

Pfelder

Technische Angaben

Werktechnik, Material

Reinigung mit Hochdruckstrahler, Wandfarbe, 8 orange Planen Arena 86, 16 Aluminiumrohre, 4 Halogenstrahler, 2 Holzbänke, Holzregal, Glasvitrine, Wassergläser, Serviceperson

Maße

8 x 8 x 4 m

Kurzbeschreibung

interaktive Installation am Faulbrunnen in Wiesbaden

Zeitangabe

temporär, September - November 2002

Inhaltliche Beschreibung

Faulbrunnen

Der Faulbrunnen ist neben dem Kochbrunnen eine der wichtigen schwefelhaltigen, trinkbaren Heilquellen in der alten Kurstadt Wiesbaden. In den 70er Jahren wurde diese Quelle mit einem sehr schlichten quadratischen Betondach getragen von vier Betonsäulen überdacht. Die Quelle sprudelt nun aus einer blumenkübelartigen Betonschale. Der Ort ist zu einem Unort verkommen und an Trostlosigkeit kaum zu übertreffen. Ungepflegt, verdreckt, mit abblätternder Farbe fristet der Brunnen am Platz der Einheit ein kaum beachtetes und nur von Tauben besuchtes Dasein. Einige wenige ältere Wiesbadener kommen immer noch und holen sich in mitgebrachten Gefäßen Faulbrunnenwasser (gut für Galle, Leber, Magen und Darm).

Brunnen, Betonüberdachung und Fußboden wurden mit Hochdruckreinigern gründlichst gereinigt. Die Betonüberdachung wurde mit einer hellen freundlichen Farbe innen neu gestrichen. Alle vier Seiten des Brunnens sind mit Wandabspannungen aus hellorangem Arena 86 - Stoff begrenzt worden. Auf allen Seiten bleibt ein 1 Meter breiter Durchgang. Zusätzliche Lampen wurden in dem nun entstandenen Innenraum installiert, um ein angenehmes gleichmäßig helles Licht zu gewährleisten. Dadurch entsteht ein nachts von innen heraus leuchtender Raumkörper. Eine Vitrine wurde aufgestellt, die schlichte Wassergläser beinhaltet. Zwei eifache Sitzbänke erhöhen die Aufenthaltsqualität und -dauer. Eine Hostess gibt die Gläser aus und sammelt sie nach dem Trinkgenuß wieder ein und reinigt sie.

Organisatorischer Rahmen, Eigentümer

Installation im Rahmen des internationalen Kunstprojektes 40 Jahre: Fluxus und die Folgen, Kunstsommer Wiesbaden, D 2002

Kuratoren: René Block, Regina Bärthel

Kooperationen

Diskussion

Hier wird die Diskussion zu diesem Titel angezeigt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie oben auf den Reiter Diskussion klicken und Ihre Beiträge auf der Diskussionsseite eingeben. Vielen Dank!

Diskussion:Faulbrunnen; Pfelder