Farbe und Licht, elementar; Helga Franz

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotodokumentation

Ort

Berlin-Spandau, Oberstufenzentrum für Energie- und Elektrotechnik, Goldbeckweg 8-14, 13599 Berlin

in Google Maps anzeigen lassen

Künstlerin, Künstler

Helga Franz

Technische Angaben

Werktechnik, Material

Installation im Foyer und 'Heliostat' im Außenraum. Ronden aus Stahl und Glas á 250cm Durchmesser

Maße

jede Ronde mit Durchmesser 250cm

Kurzbeschreibung

6 Elemente á 250cm Durchmesser , davon 3 als farbiges Verbundsicherheitsglas und 3 als Edelstahlplatten mit jeweils unterschiedlichen Oberflächenschliffen

Zeitangabe

1998

Inhaltliche Beschreibung

Jeweils drei runde Edelstahlflächen und runde Gläser gleicher Dimension fungieren als aus der Fläche hervorgehobene, herausgestellte, wie aus der Vertikalen gekippte Reflektoren intensiver elementarer Farbkraft. Sie stellen nicht nur Verbindung und Pendant zu den horizontalen Dachöffnungen dar, sondern bestehen als reine Formen für sich und holen den Blick himmelwärts ins Innere, in die Architektur hinein. In Form und Farbe bilden die Elemente eine durchgängige Materialästhetik aus. Vertikal, horizontal, diagonal von den Wänden abgestellt, treten die reflektiven Flächen in ihre räumliche Funktion als Installationselemente im gegenseitigen Bezug. Ein Stahlspiegel an der Außenwand fungiert als Heliostat. Er stellt die sichtbare Verbindung nach außen her und reflektiert das Morgenlicht in das Foyer.

Organisatorischer Rahmen, Eigentümer

Eingeladener Wettbewerb, Bezirksamt Spandau von Berlin

Kooperationen

Architekt Pankrath Berlin, Glasverarbeitung, Glasbau, Stahlbau, Statik

Diskussion

Hier wird die Diskussion zu diesem Titel angezeigt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie oben auf den Reiter Diskussion klicken und Ihre Beiträge auf der Diskussionsseite eingeben. Vielen Dank!

Diskussion:Farbe und Licht, elementar; Helga Franz