Bücherwürfel; Sabine Straub

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fotodokumentation

Ort

Wilhelm-von-Siemens-Oberschule, Allee der Kosmonauten 134, Berlin 12683

in Google Maps anzeigen lassen

Künstlerin, Künstler

Sabine Straub

Technische Angaben

Werktechnik, Material

Aluminiumwürfel

Maße Grundfläche 1 x 1 m, variierende Höhen zwischen 0,30 und 0,95 m

Kurzbeschreibung

3 Bücherwürfel - Aluminiumblöcke verteilt auf dem Schulhof stellen in den Boden versinkende Bücherstapel dar.

Zeitangabe

2000

Inhaltliche Beschreibung

Die Arbeit bietet eine Abwechslung auf dem Schulhof des Gymnasiums, wo es Sitzfläche und Treffpunkt der Schüler ist. Die Skulpturen vermitteln ein traditionelles Bild des Wissens: Das Buch als Grundlage von Bildung.

Die Arbeit variiert auch die Idee der Gesteinsschichten. Auf den ersten Blick erscheinen die grauen Elemente als geologische Formationen, als ein Steinbruch, erst auf den zweiten Blick entpuppt sich die Arbeit als Bücherstapel oder auch „Steinbruch des Wissens“. Diese Skulptur vermittelt durch ihre ästhetische Form Liebe zu Büchern und zum Wissen. Ihre Form soll sich im Gedächtnis der Schüler verankern und somit zum dauerhaften Zeichen ihrer Lebensauffassung werden. Die Bücher sind hier frei zugänglich, „nehme sie wer wolle“. Sie befinden sich nicht im Kontext der Bibliothek, wo sie vielleicht noch Scheu hervorrufen könnten. Ihre Verfügbarkeit steht paradigmatisch für die Verfügbarkeit des Wissens und Bildung im Informationszeitalter. ( Judyta Koziol)

Organisatorischer Rahmen, Eigentümer

Auftraggeber: Bezirksamt Marzahn. Das Skulpturenensemble entstand als „Kunst am Bau“ im Rahmen des Schulneubaus.

Kooperationen

Diskussion

Hier wird die Diskussion zu diesem Titel angezeigt. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie oben auf den Reiter Diskussion klicken und Ihre Beiträge auf der Diskussionsseite eingeben. Vielen Dank!

Diskussion:Bücherwürfel; Sabine Straub