Archive des Öffentlichen

Aus Publicartwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

ARCHIVE DES ÖFFENTLICHEN

EIN SYMPOSIUM IN DER STÄDTISCHEN GALERIE IM PARK VIERSEN - FREITAG 08.02.2008


Einladung als pdf

Die Tagung Archive des Öffentlichen bildet ein offenes Forum, das sich der Diskussion zweier in ihm aufeinandertreffender grundlegend konkurrierender Paradigmen widmet: der Idee des dem Internet eingeschriebenen Anspruchs auf öffentliche, uneingeschränkte und juryfreie Mitwirkung einerseits und andererseits dem für die Fortschreibung der Kunst unabdingbaren, mit jedem basisdemokratischen Ansatz inkompatiblen Kriterium qualitativer Auswahl.

Ein nicht einmal zehn Jahre altes Medium enzyklopädischer Archivierung ist das internetgestützte Wiki, ein um Demokratisierung von Wissen bemühtes Medium, ein Forum der Öffentlichkeit par excellence. So liegt es nahe, dessen Anspruch mit den Visionen einer künstlerischen Gattung in Verbindung zu bringen, die für dieselben Grundsätze von Demokratisierung und freier Zugänglichkeit steht: Kunst im öffentlichen Raum oder Public Art. Neue internetgestützte Formen der Auseinandersetzung mit Kunst im öffentlichen Raum, wie das frisch gegründete PublicArt-Wiki (www.publicartwiki.org), stehen im Mittelpunkt der Tagung.


TAGUNGSABLAUF

10.30 Uhr *** BEGRÜSSUNG UND THEMENSTELLUNG

Dr. Paul Schrömbges (Beigeordneter Kultur, Schule, Sport, Jugend und Soziales Stadt Viersen),

Dr. Ingrid Stoppa-Sehlbach (Staatskanzlei NRW), Tanja Muschwitz (Kulturreferentin Stadt Viersen)


11.00 Uhr *** DER KÜNSTLERISCHE UMGANG MIT DEM „ÖFFENTLICHEN“

Dr. Martin Henatsch (Künstlerischer Leiter Gerisch-Stiftung / Büro Kunst und Öffentlichkeit): Wo bitte geht’s zum Öffentlichen?

Dr. Heinz Schütz (Kunstwissenschaftler und Autor, München): Museum – Bollwerk gegen die kommerzielle Zerstreuung des Öffentlichen?

Dr. Söke Dinkla (Künstlerische Leiterin Kulturhauptstadtbüro Ruhr 2010): Paradoxien des Öffentlichen – Ungewöhnliche Orte und neue Kommunikationsformen der Public Art auf dem Weg zur Kulturhauptstadt RUHR.2010.


13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause


14.00 Uhr *** INTERNET – RAUM DES „ÖFFENTLICHEN“?

Thorsten Goldberg (Künstler, Berlin / Prof. für Kunst und Medien Muthesius-Hochschule Kiel) / Holger Drefs (beratender Wirtschaftsingenieur, Berlin): www.publicartwiki.org, Public Art Wiki, eine gedachte Bibliothek

Dr. Martin Haase (Wikimedia Deutschland e.V. / Prof. Universität Bamberg): Qualitätsmanagement und Konsens in Wiki-Projekten am Beispiel der Wikipedia


15.30 Uhr Kurze Kaffeepause


Matthias Böttger (Gastprof. Akademie der Bildenden Künste Nürnberg / raumtaktik – räumliche Aufklärung und Intervention): Second Life – Kunst und öffentlicher Raum als performativ-interventionistische Praxis

Julia Scher (Künstlerin, New York / Prof. für Multimedia und Performance an der Kunsthochschule für Medien Köln): Embedded Space Archives


17.00 Uhr *** ABSCHLUSSDISKUSSION


Moderation: Silke Wilts und Rainer Schlautmann


Tagungsort

Städtische Galerie im Park Viersen, Rathauspark 1, 41747 Viersen.

Der Kostenbeitrag für das Symposium sowie für Mittagsverpflegung und Getränke in Höhe von 10 Euro wird vor Ort erhoben.



Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Bitte melden Sie sich bis zum 2. Februar per Fax oder E-Mail an:

kultur@viersen.de Telefon 02161.101468 Fax 02162.101476